index
Gästebuch
Prolog

'...Wer sind wir die wir über Gut und Böse urteilen?
Täter und Opfer in gleichem Maße, erheben wir uns über Unseresgleichen im Wahn einer absoluten Kategorisierung
dessen was Recht und Unrecht ist. Ohne zu sehen, dass dazwischen eine Vielfalt steckt, die nicht ignoriert werden kann...'


Ruckartig sah Celdurr von seiner Lektüre auf als ein lautes Scheppern erklang. "Ich hab dir schon tausendmal gesagt du sollst die Eimer nich' in den Gang stellen. Jedesmal stolp're ich wenn ich hier rein will!"
Die unverkennbare Stimme seines Vorgesetzten, der während seinem Gezeter versuchte das Bein aus dem Eimergriff zu befreien, lies Celdurr schmunzeln.
"Hör auf Marelle anzuschreien, alter Trottel. Sie ist Putzfrau und keine Dienerin." Entschuldigend lächelte der Speer-Söldner dem jungen Mädchen zu, als er das Buch zusammenklappte und sich erhob. "Ich nehme an du hast mich gesucht." "Jaja ... tut mir leid junges Fräulein", wandte sich der Heerführer an das verängstige Wesen, dem die Panik deutlich ins Gesicht geschrieben stand. Mit einem letzten Ruck entledigte sich Filhdec, dritter Heerführer der Terruassischen Armee, des Eimers und platzierte im nächsbesten Regal.
"Und ja, dich habe ich gesucht. Komm mit! Man verlangt nach dir." Die Reaktion war ein einfaches Nicken.
In der linken Hand den Speer und mit der rechten Marelle zum Abschied winkend folgte Celdurr seinem Vorgesetzten nach draußen.

Die terruassische Armee bestand keineswegs auch unfähigen Spaßvögeln. Es gab durchaus strenge Regeln und Disziplin wurde groß geschrieben. Celdurr und Fihldec hatten sich jedoch im Laufe ihrer Arbeit angefreundet und verstehen gelernt. Auf Grund seines fortgeschrittenenen Alters bestanden Fihldecs Aufgaben innerhalb der Armee fast nurnoch aus theoretischen Planungen innerhalb der Stadtmauern und der Informationsverwaltung. Daher war er für Celdurr nicht nur Vorgesetzter innerhalb der Armee, sondern auch wichtigster Informant und Auftragsfischer was seinen Zweitberuf, die Kopfgeldjagd anging. Um eben so einen Auftrag handelte es sich diesmal auch. Gemütlichen Schrittes begaben sich die beiden Männer zur Taverne "Der kühle Krug", wo die Auftraggeber bereits warteten.

Horus am 2.4.07 19:32


Es gab Aufträge, die machte man lieber und es gab Aufträge, die fielen einem schwerer. So war das eben im Geschäft, dachte sich Azur. Doch die Aufträge der Widerstandsgruppen lösten in ihrem Magen ein besonderes Gefühl aus, das sich nur schwer beschreiben lies. Einerseits galt es als äußerst gefährlich sich mit Regierungstruppen anzulegen, da sie praktisch überall waren und ihre Pflichten skrupelloser erledigten, als so mancher Kriminelle. Andererseits fühlte man sich nicht ganz so verwegen und korrupt, wenn man in einem Guerillakrieg zwischen zwei ungleichen Parteien, die Seite, der aussichtlos unterlegenen Partei ergriff.

Während sie durch den dunklen Wald hastete und ihr Herz höher schlug, schüttelte sie den Kopf. Was hieß hier Seite ergreifen? Sie ließ sich für diese Sache immerhin bezahlen und zwar nicht gerade schlecht. Außerdem war es noch keine zwei Monate her, dass sie selbst Widerstandskämpfer für einen Auftrag aus dem Weg räumen musste. Glücklicherweise erfuhr ihr momentaner Auftraggeber nie davon, dass sie auf beiden Seiten stand. Denn damals war niemand übrig geblieben, der diese Information weitergeben hätte können.

Sie schlug ein paar Äste aus dem Weg, machte einen Satz über einen umgestürzten Baum und kämpfte sich durch ein dorniges Gebüsch. Dann stand sie endlich am Rande des Waldstückes. Vor ihr lag, hinter einem steilen, felsigen Abhang, eine Regierungseinrichtung, die auf keiner Landkarte der Welt vermerkt war. Mehrere Wachtürme mit Scheinwerfern lagen am Rand des weitläufigen Militärgelände und machten jedes Lebewesen, dass sich innerhalb ihres Radius bewegte ausfindig. Glücklicherweise erwarteten sie keine Besucher aus dem unwegsamen Gelände in dem Azur nun stand. Sie rammte mit viel Mühe einen Eisenpflock in das Gestein und begann sich abzuseilen...

shad am 23.3.07 19:31


Die Charaktere
Celdurr Barhdal
Azur El‘Juez

Die Welt
Landkarten

Nationen und Städte
Karaya
Adreccur
Terruaska
Neppan





























Gratis bloggen bei
myblog.de